Ob Schwimmhalle oder Fußballplatz: Die sächsischen Sportstätten bleiben noch mindestens bis zum 7. Februar geschlossen. Lediglich Profisportlerinnen und -sportler sowie Bundes- und Landeskader dürfen trainieren. Auch für die praktische Ausbildung an Sportoberschulen, Sportgymnasien sowie in sportwissenschaftlichen Studiengängen gelten nun Ausnahmen – davon profitieren allerdings vorerst nur die Jahrgänge, die auch am Präsenzunterricht teilnehmen.

Bewegung im Freien ist im Umkreis von 15 Kilometern rund um den Wohnbereich weiterhin erlaubt. Dabei gelten allerdings nach wie vor die allgemeinen Kontaktbeschränkungen: Möglich ist demnach lediglich Sport alleine, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand.

Alle Regelungen und Verordnungen können im Detail wie immer in unseren Corona FAQ  nachgelesen werden. Die zuständigen kommunalen Behörden können abhängig von der aktuellen regionalen Infektionslage verschärfende Maßnahmen ergreifen, die der Eindämmung des Infektionsgeschehens dienen.