Im Rahmen der bundesweiten "MOVE-Kampagne" haben dank des großen Engagements zahlreicher Sportvereine bis heute schon hunderte von Aktionstage stattgefunden und es konnten tausende Kinder und Jugendliche in Bewegung gebracht werden. Nicht zuletzt aufgrund des großartigen Erfolges soll nun mit dem neugestalteten, zusätzlichen Projekt "MOVE4Peace" daran angeknüpft werden. Dieses ist zielgruppenspezifisch auf geflüchtete Kinder und Jugendliche aus der Ukraine ausgerichtet, sportartübergreifend gedacht und flächendeckend konzipiert.

Indem das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) für das Projekt weitere Fördermittel zur Verfügung stellt, können besondere Bewegungsangebote für geflüchtete Kinder und Jugendliche aus der Ukraine und deren Familien angeboten werden. Somit soll für sie nicht nur die Ankunft in Deutschland erleichtert werden, sondern ihnen über Bewegung, Spiel und Begegnung auch wieder Freude in den Alltag gebracht werden.

Jetzt Aktionstage beantragen

Ein bewährtes Format stellen dabei die von der Deutschen Sportjugend im Rahmen der "MOVE"-Bewegungskampagne bereits etablierten Aktionstage dar. Damit engagierte Sportvereine in der Lage sind, diese zu organisieren und durchzuführen, erhalten sie eine finanzielle Förderung sowie Bewegungsmaterialien, die konkret auf die Zielgruppe der geflüchteten Kinder und Jugendlichen zugeschnitten werden.

Gleichermaßen stehen diese Aktionstage für alle interessierten Kinder und Jugendliche offen. Schließlich steht bei den zumeist niedrigschwelligen Bewegungs- und Begegnungsangeboten – etwa Spielfesten oder Tagen der offenen Tür – nicht zuletzt die Begegnung durch Bewegung von geflüchteten Kindern und Jugendlichen aus der Ukraine und anderen Kindern und Jugendlichen im Mittelpunkt.

Die „MOVE4Peace“-Aktionstage können ab August 2022 über die offizielle Webseite der "MOVE-Kampagne" beantragt werden. 
Die Projektlaufzeit endet mit dem ursprünglich vorgesehenen Kampagnenende am 31.12.2022.

Vorab-Informationen zur Förderung: 

Ein “MOVE4Peace”-Aktionstag ist als solcher förderfähig, wenn 

  • die Einladung des Aktionstages auf Deutsch und Ukrainisch erfolgt. Dazu werden den Sportvereinen zweisprachige Vorlagen für Kommunikationsmaterialien – digital und als Printvariante – zur Verfügung gestellt; 
  • Kinder und Jugendliche aus Schwerpunktschulen und Erstaufnahmeeinrichtungen proaktiv eingeladen werden, sofern die Unterbringung und Beschulung regional nicht dezentral erfolgt;  
  • Informationen über Hilfsorganisationen oder Behörden zur Weiterleitung an die Zielgruppe erfolgen oder eine entsprechende Kooperation vorliegt. 

Wie wird dies konkret umgesetzt?  

  • Ein Aktionstag wird mit bis zu 1.000 Euro gefördert (abrechenbar sind Sachkosten, Materialkosten, Honorarkosten, Verpflegungskosten und Fahrtkosten). Die Höhe der Förderung richtet sich nach der Zielgruppe und nach der Zahl der erwarteten Kinder und Jugendliche. 
  • Große Aktionstage unter dem Motto „MOVE4Peace“ können mit bis zu 10.000 Euro gefördert werden, wenn entsprechende Vorgaben erfüllt sind (Anzahl der ukrainischen Kinder und Jugendlichen, zeitlicher Umfang des Tages, speziell an ukrainische Kinder gerichtetes Programm und Angebot). 
  • Ausgaben für Sprachmittler*innen/Übersetzer*innen sind in diesem Rahmen einsetzbar. 
  • Die Aktionstage können zwischen August bis Dezember 2022 jederzeit durchgeführt werden. 
  • Jeder Verein kann im Rahmen der Förderung eine Pauschale von 200 Euro abrufen, um die zusätzlichen Organisationskosten abzumildern. 
  • Zu einer bewilligten Förderung gehört generell auch ein Aktionspaket, das spezifisch für die Zielgruppe zugeschnitten ist. Weitere Aktionspakete werden für Aktionstage zur Verfügung gestellt, die ohne weitere Förderung umgesetzt werden (Antragstellung unter www.move-sport.de). 
  • Die Deutsche Sportjugend stellt Pakete mit Sportmaterialien (Bällen, Seilen, einer Slackline etc.), Bewegungsideen und Spielmaterialien zur Verfügung. Die Pakete sind kostenlos und bieten unterstützende Materialen, um Kinder und Jugendliche niedrigschwellig und sportartübergreifend in Bewegung zu bringen und sie für sportliche Aktivitäten zu begeistern. Das Aktionspaket für die hier beantragten Aktionstage beinhaltet: 
    - Materialien (z.B. Spielideen) auf deutscher und ukrainischer Sprache
    - Anleitung zur Sprachanimation (Kurzversion), die im Rahmen des Aktionstages angeboten werden kann
    - Bewegungsmaterialien 

Weitere Informationen gibt es hier.
Für Rückfragen sind bei der Deutschen Sportjugend gern Denise Stäudle (Tel.: 069 6700-283) und Dennis Hügl (Tel.: 069 6700-411) telefonisch zu erreichen.