Finde Deinen Verein

Der Weg zum Trainer/Übungsleiter

Die Ausbildung im Sport basiert auf einem mehrstufigen Lizenzsystem und der Vorstufenqualifikation.

Sport- und Gruppenhelfer

Im Bereich der Vorstufenqualifikation bildet die Sportjugend Sachsen die Sport- und Gruppenhelfer (42 Lerneinheiten [LE]) für 14- bis 17-jährige Vereinsmitglieder mit dem Abschluss "Zertifikat sportartübergreifender Grundlehrgang" aus. Ab dem Jahr 2012 ist hierbei die Fortführung mit einem Aufbaulehrgang für erfolgreich ausgebildete Sport- und Gruppenhelfer möglich, gekoppelt an ein zusätzliches Übungsleiter-C-Lizenzwochenende, um die Ausbildung auf der 1. Lizenzstufe mit dem Profil "Kinder/Jugendliche" abschließen zu können.

Übungsleiter-Lizenzen

An den Grundlehrgang 32 LE (früher „Sportassistent") schließt sich ein Aufbaulehrgang sportartübergreifend (32 LE) an. Im Aufbaulehrgang werden Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt, die zur Gestaltung von sportartübergreifenden Übungsangeboten im Sinne einer zielorientierten Gesundheitsförderung, unabhängig von Alter und Geschlecht, dienen.

Zum Erwerb der Lizenz Übungsleiter C (Breitensport) kann der Teilnehmer im Anschluss an den Aufbaulehrgang entweder das Profil Kinder/Jugendliche oder das Profil Erwachsene/Ältere mit jeweils 60 LE wählen. Zusätzlich zu diesen Ausbildungen bietet der Landessportbund Sachsen noch eine kompakte Ausbildung zum Übungsleiter C „Fitness/Kraftsport" (120 LE) im Sportpark Rabenberg an.

Der Erwerb einer Lizenz Übungsleiter B (Sport in der Prävention) der 2. Lizenzstufe mit insgesamt 60 LE strukturiert sich in den Besuch eines Basismoduls (1 Lehrgang) sowie zweier Lehrgänge eines bestimmten Profils. Der Landessportbund Sachsen bietet folgende drei Profile an: Herz-Kreislauf-System, Stütz- und Bewegungssystem, Stressbewältigung/Entspannung.

Der Teilnehmer muss sich vorher für eine Zielgruppe (Kinder/Jugendliche; Erwachsene/Ältere) und ein indikationsbezogenes Profil (Herz-Kreislauf, Stütz- und Bewegungssystem, Stressbewältigung/Entspannung) entscheiden.

1 Basismodul + 2 Lehrgänge aus einem Profil = profilspezifische Lizenz  (in einer Zielgruppe)

Die Ausbildung Übungsleiter B (Sport in der Prävention) qualifiziert für die Planung, Durchführung und Auswertung von Übungsstunden und gesundheitsorientierten Bewegungsangeboten mit präventiver Zielsetzung in unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten. Der Ausbildungsgang baut auf die in der 1. Lizenzstufe (Voraussetzung!) erworbenen Kenntnisse auf.

Jugendleiter

Die Sportjugend Sachsen bietet für die Qualifizierung für die Kinder- und Jugendarbeit die Ausbildung zum Jugendleiter (1. Lizenzstufe) an. Voraussetzung für den Erwerb der Lizenz ist die Teilnahme an Grund- und Aufbaulehrgang Übungsleiter Breitensport. Die Jugendleiterausbildung umfasst 60 LE. Eine Anerkennung einzelner Ausbildungsabschnitte für Sport- und Gruppenhelfer (Vorstufenqualifizierung) ist möglich.

Vereinsmanager

Die Vereinsmanagerausbildung dient der fachlichen Qualifizierung von Führungs- und Verwaltungskräften in Sportvereinen, Kreis- und Stadtsportbünden sowie Fachverbänden. Die Ausbildung Vereinsmanager C (VMC) 1. Lizenzstufe umfasst 120 Lerneinheiten (6 Lehrgänge). Im Anschluss kann die Vereinsmanager B (VMB) 2. Lizenzstufe mit 60 LE erworben werben. Es werden die Aufgabenfelder Führung, Sportanlagenbetriebslehre, Marketing, Recht, Finanzierung/Steuern sowie Kommunikation/Führungstraining in Modulen vertieft.

Zum Erreichen der Lizenz müssen von den angebotenen sechs Modulen vier Abschnitte belegt werden. Darüber hinaus können die Einzellehrgänge zur Verlängerung der Vereinsmanagerlizenzen C und B besucht werden. An diesen Veranstaltungen können auch Personen teilnehmen, die Interesse an ausgewählten Themen haben. Es sollten aber Grundkenntnisse vorhanden sein.

Download

Anzeige(n)

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.