Zu seinen Aufgaben gehören eine hochwertige Betreuung von Kaderathlet*innen im Bereich Leistungsdiagnostik, Trainingswissenschaft, Sportphysiotherapie, Sportpsychologie, Sporternährungsberatung, Laufbahnberatung, Athletiktraining sowie Sportmedizin.

Der OSP Sachsen sucht zum 1. Dezember 2021 einen Trainingswissenschaftler/Koordinator für den Standort Chemnitz (m/w/d) in Vollzeit.

Ihr Aufgabengebiet der Trainingswissenschaft umfasst im Wesentlichen:

  • Trainingswissenschaftliche Betreuung von Bundeskaderathlet*innen in den Sportarten mit Bundesstützpunkten in Sachsen sowie der Athlet*innen, die seitens der Spitzenverbände dem OSP Sachsen zur Betreuung zugeordnet sind in den Arbeitsgebieten Leistungsdiagnostik, Biomechanik, Trainings- und Wettkampfsteuerung im Leistungssport
  • Vorbereitung/Durchführung/Auswertung und Effizienzkontrolle von leistungsdiagnostischen Maßnahmen an den verschiedenen Messplätzen des OSPs 
  • Mitwirkung in den Kompetenzteams der Spitzenverbände mit Bundesstützpunkten am OSP Sachsen sowie Beratung von Trainer*innen der Spitzenverbände und deren Bundeskaderathlet*innen
  • Mitwirkung in Projekten anwendungsorientierter Trainingswissenschaft mit Partnern im wissenschaftlichen Verbundsystem Leistungssport

Ihr Aufgabengebiet in der Koordination für den Standort Chemnitz umfasst im Wesentlichen:

  • Regionale Koordinierung des Leistungssports
  • Sicherung der notwendigen Umfeldbedingungen für die Bundeskaderathlet*innen entsprechend dem Stützpunktkonzept des DOSBKoordinierung und Sicherstellung des täglichen Trainings
  • Zusammenarbeit mit den Trägern des Sports in Chemnitz und der Region
  • Zusammenarbeit mit Spitzen- und Landesfachverbänden

Das bringen Sie mit:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Diplom) in der Sportwissenschaft mit Spezialisierung im Bereich Trainingswissenschaft
  • Hohe Fach- und Methodenkompetenz sowie Erfahrungen in der physiologischen und biomechanischen Leistungsdiagnostik
  • Mehrjährige Erfahrungen im Leistungssport und in der trainingswissenschaftlichen Betreuung und Beratung von Athlet*innen und Trainer*innen
  • Erfahrungen in der Mitarbeit an einem OSP sind wünschenswert
  • Hohes Maß an Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Flexibilität und kommunikativer Kompetenz
  • Bereitschaft zur Arbeit in den Abendstunden bzw. am Wochenende und im Rahmen mehrtägiger Dienstreisen
  • Fahrerlaubnis Klasse B

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem qualifizierten und motivierten Team 
  • Vergütung in Anlehnung an TVöD (EG 13) einschl. betrieblicher Altersversorgung
  • Gleitzeit mit flexiblen Arbeitszeiten

Für weitere Informationen steht Herr Thomas Weise unter der Telefonnummer 0371/53 33 90 zur Verfügung. Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 26. Juni 2021per E-Mail (nur ein Anhang als PDF, max. 5 MB) an:

Olympiastützpunkt Sachsen e.V.
Herr Christian Dahms
Reichenhainer Straße 154
09125 Chemnitz