Im Geschäftsbereich Leistungssport suchen wir zum 1. August 2021 eine*n Referenten*in mit dem Aufgabenschwerpunkt Wissenschaftliche Unterstützungs- und Beratungsleistungen (WUL)/Olympiastützpunkte (OSP) (m/w/d) in Vollzeit (39 Std./Woche) zunächst befristet für 24 Monate. Eine Entfristung wird angestrebt.

Ihr Aufgabengebiet umfasst

  • Selbständige konzeptionelle (Weiter-)Entwicklung von Prozessen in den Kernbereichen des WVL, den WUL, inkl. Koordination, Umsetzung und Qualitätssicherung der Maßnahmen mit den Spitzenverbänden und WVL-Institutionen – insbesondere den OSPs
  • Sportfachliche und sportwissenschaftliche Beratung und Unterstützung der WVL-Institutionen den Kernbereichen des WVL
  • Aktive Mitwirkung bei vorbereitenden und begleitenden Maßnahmen der sportfachlichen Steuerung und Koordination der WVL-Institutionen – hier schwerpunktmäßig der OSPs – durch den DOSB in der WVL-ArGe u. a. bei der Umsetzung von Zielvereinbarungen
  • Gutachterliche Tätigkeit, Prüfung und Umsetzung von Anträgen und Verwendungsnachweisen gegenüber den Zuwendungsgebern
  • Erstellung und Pflege von komplexen Datensätzen für datenbasierte Beratung und Controlling
  • Aktive Mitarbeit in sportfachlichen Kompetenz- und Projektgruppen mit Bezug zu WVL-Themen innerhalb des GBL sowie Gremien und Beiräten
  • Aktive Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen des Geschäftsbereichs Leistungssport

Sie bringen mit

  • Erfolgreich abgeschlossenes sportwissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom) vorzugsweise im Bereich Sportmanagement/Sportökonomie
  • Berufserfahrung in Verbänden bzw. Institutionen des Leistungssports oder in WVL-Institutionen und gute Netzwerke im Spitzensport
  • Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen der Strukturen und Prozesse im Leistungssport
  • Strukturierte, selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise mit ausgeprägter Kommunikations- und Kooperationskompetenz sowie hoher Teamfähigkeit
  • Stärke in konzeptionellem Erarbeiten, Implementieren und Evaluieren von Prozessen mit Schwerpunkt interinstitutioneller Zusammenarbeit, gepaart mit umfangreichen Erfahrungen in Projektarbeit/-management
  • Kenntnisse des Zuwendungsrechts für den öffentlich geförderten Leistungssport sind von Vorteil
  • Versierter Umgang mit Microsoft 365 und Erfahrungen mit komplexen Datensätzen und Datenbanken
  • Erfahrung bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen
  • Gute Kenntnisse in Englisch
  • Reisebereitschaft und bedarfsorientierte Arbeitseinteilung in Randzeiten und am Wochenende

Wir bieten Ihnen einen attraktiven Arbeitsplatz im Herzen von SportDeutschland. Mit Freude engagieren wir uns für die Themen und Projekte im organisierten Sport. Wir stehen für Vielfalt und fördern kollaborative Zusammenarbeit im Team mit kompetenten Kolleg*innen. Sie profitieren von flexiblen Arbeitszeitmodellen, regelmäßigen Entwicklungsdialogen, leistungsgerechter Vergütung und betrieblicher Altersversorgung.

Interesse geweckt? Dann erzählen Sie uns etwas von sich – über Ihre Stärken, Ziele und Erfahrungen – und natürlich über Ihre Begeisterung für den Sport. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der Stelle (GBL_Leistungssport WUL_2021), Ihrer Gehaltsvorstellung und dem frühestmöglichen Eintrittstermin bis zum 13. August 2021per E-Mail. Bitte in nur einer PDF-Datei mit max. 5MB. Die Vorstellungsgespräche sind derzeit in virtueller Form ab dem 23. August 2021 geplant.