Im Kompetenzzentrum Integration und Inklusion im Sport des Geschäftsbereiches 1 ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt – zunächst für zwei Jahre befristet – die Stelle Referent (m/w/d) Zusammenhalt durch Teilhabe zu besetzen. Die Arbeitszeit beträgt 19,5 Stunden/Woche.

Ihre Aufgaben

  • Konzeptionierung, Planung und Durchführung einer Berater*innenausbildung im Rahmen des Projektes *Entschlossen weltoffen!* im Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe”
  • Akquise, Beratung und Begleitung der beteiligten Mitgliedsorganisationen bei der Planung und Umsetzung der Berater*innenausbildung
  • Bearbeitung, Steuerung und Umsetzung einzelner Maßnahmen und Projekte des LSB NRW im Rahmen des Projektes *Entschlossen weltoffen!* 
  • Bewirtschaftung der Fördermittel
  • Planung und Durchführung von Arbeitstagungen, Info-Veranstaltungen, Netzwerktreffen
  • Erstellung von Berichten und Dokumentationen
  • Öffentlichkeitsarbeit

Sie bringen mit

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine vergleichbare fachliche Qualifikation
  • gute Kenntnisse über Ziele, Selbstverständnis, Aufgaben und Strukturen des organisierten Sports
  • gute Kenntnisse über den aktuellen Stand zu Diskriminierung, Rassismuskritik, (Rechts-)Extremismusprävention und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit
  • sehr gute Kenntnisse im Bereich Bildung und Beratung
  • fundierte Erfahrungen im Bereich des Projektmanagements und der Veranstaltungsplanung
  • sehr gute konzeptionelle Fähigkeiten
  • Kenntnisse im Umgang mit öffentlichen Fördermitteln, insbesondere des Zuwendungs- und Vergaberechts
  • ein hohes Maß an Kommunikationsstärke, Kundenorientierung und ein selbstsicheres Auftreten
  • eine selbständige und teamorientierte Arbeitsweise gepaart mit einem hohen Maß an Motivation
  • gute MS-Office-Kenntnisse und den Führerschein Klasse B
  • die Bereitschaft zu gelegentlichen Arbeitseinsätzen in den Abendstunden und an Wochenenden

Wir bieten

  • eine interessante Aufgabe mit umfangreichen (Mit-)Gestaltungsmöglichkeiten
  • Arbeit in einem dynamischen Team
  • eine Vergütung nach TVöD 10 mit Leistungsvergütung und Jahressonderzahlung
  • flexible Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten für die optimale Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • 30 Tage Urlaub sowie zusätzliche freie Tage am 24. und 31.12.
  • eine arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge
  • die Möglichkeit, ein Jobrad zu leasen
  • umfassende Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Bewerbungsschluss ist der 28.05.2021. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per Post oder per E-Mail

Landessportbund Nordrhein-Westfalen e.V.
Frau Daniela Otte – persönlich / vertraulich
Personalreferentin
Friedrich-Alfred-Allee 25
47055 Duisburg