Die Anstellung erfolgt im Rahmen einer Schwangerschaftsvertretung befristet für ein Jahr. Die Stelle ist im Ressort Medizin angesiedelt. Sie übernehmen die Prüfung, das fachliche Bewerten und Beantworten von schriftlichen und fernmündlichen Anfragen zur Dopingrelevanz von Arzneimitteln, Medizinprodukten, medizinischen Behandlungsmethoden und Nahrungs-ergänzungsmitteln. Hierzu wirken Sie auch an der Weiterentwicklung entsprechender Datenbanken mit. Sie führen wissenschaftliche Recherchen zu Dopingsubstanzen und Arzneimittel-Wirkstoffen, zum aktuellen wissenschaftlichen Forschungsstand sowie zu aktuellen Entwicklungen und Trends durch. Sie verfassen fachliche Stellungnahmen und liefern Fachbeiträge für Publikationen und externe Fachmedien, Vorträge, Präsentationen.

Ihnen obliegt ebenso die fachliche Abstimmung der Forschungsaktivitäten im Bereich der Dopinganalytik mit externen Gutachtern. Sie erarbeiten Stellungnahmen zu beantragten Forschungsprojekten, prüfen Finanzierungspläne und erstellen die entsprechenden Zuwendungsanträge.

Wir erwarten:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Pharmazie oder eine andere einschlägige Hochschulausbildung mit pharmazeutischem Schwerpunkt;
  • das sichere Beherrschen von gängigen Präsentationstechniken;
  • fließende Englischkenntnisse in Wort und Schrift;
  • einen sicheren Umgang mit modernen Informations- und Kommunikationstechnologien, auch zum Verfassen von Sachtexten;
  • die Fähigkeit zum selbständigen und teamorientierten Arbeiten sowie
  • ein hohes Maß an Motivation, Flexibilität und Belastbarkeit.

Die Vergütung erfolgt gemäß Entgeltgruppe 13 TVöD (Bund). Schwerbehinderte Bewerberinnen oder Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Schriftliche Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen/Zeugnissen – ausschließlich per E-Mail – sind bis spätestens 25. September 2020 zu richten an:

Nationale Anti Doping Agentur Deutschland
z. Hd. Frau Dr. Andrea Gotzmann
Heussallee 38
53113 Bonn