Der DTB betreut seine Sportarten ganzheitlich in ihren Ausprägungen als Leistungs-, Wettkampf- und Breitensport sowie als Freizeit- und Gesundheitssport. Seine Hauptaufgaben sieht der Verband in der Aus- und Fortbildung von Übungsleitenden und Trainer*innen, in der Entwicklung eines breit gefächerten Sport- und Bewegungsangebotes, in der Organisation von Veranstaltungs- und Wettkampfprogrammen und die Organisation der Deutschen Turnfeste sowie die Ausbildung und Förderung von Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern und die Teilnahme an Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine*n Projektmitarbeiter*in Prävention und Intervention von Gewalt im Sport/ Leistung mit Respekt (m/w/d) in Teilzeit (20 Stunden). Die Stelle ist zunächst auf eineinhalb Jahre befristetet. Es besteht die Perspektive auf eine Anstellung im Anschluss.

Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig:

  • Kurz- und mittelfristiger Aufbau einer Struktur und Entwicklung und Implementierung von Maßnahmen zur Intervention und Weiterentwicklung der Prävention von Gewalt
  • Federführende Betreuung des auf eineinhalb Jahre angelegten Kultur- und Strukturprozesses Leistung mit Respekt, u.a. o Gremienbetreuung, -begleitung und Leitung von Arbeitsgruppen
    o Wissenschaftliche Begleitung von Befragungen und Evaluationen
    o Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit
    o Erstellung von Bildungsmaterialien
  • Unterstützung der Mitgliedsorganisationen beim Aufbau von Strukturen und Entwicklung von Maßnahmen zur Prävention von Gewalt

Wir erwarten:

  • Ein abgeschlossenes Universitätsstudium (Diplom oder Master) vorzugsweise in der Psychologie oder eine vergleichbare Ausbildung sowie weitere Qualifikationen z.B. im Bereich des Coachings, der Mediation, Krisenintervention oder systemischen Beratung
  • Wissenschaftliche Expertise
  • Vernetzung und Kenntnisse im organisierten (Leistungs-)Sport sowie bestenfalls persönliche praktische leistungssportliche Erfahrung
  • Pädagogische Fähigkeiten und Durchsetzungsvermögen 
  • Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten, ausgeprägte Kommunikations- und Organisationskompetenz, Teamfähigkeit, Sozialkompetenz, Engagement und Flexibilität
  • Selbständige und analytische Arbeitsweise sowie sicheren Umgang mit modernen Informations- und Kommunikationstechnologien
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten auch an Wochenenden sowie nationaler Reisetätigkeit

Es erwartet Sie ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit Herausforderungen im Kontext eines Veränderungsprozesses und flexiblen Gestaltungsmöglichkeiten mit leistungsgerechter Vergütung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe des möglichen Eintrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellungen senden Sie uns bitte bis zum 09.05.2021 ausschließlich per E-Mail mittels einer zusammenhängenden PDF-Datei (max. 5 MB). Wir weisen darauf hin, dass andere Formate bei der Bewerbung nicht zugelassen werden. Ihre Bewerbung gilt dann als nicht eingegangen. Ihre personenbezogenen Daten werden zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens gespeichert und spätestens nach sechs Monaten gelöscht.