Innerhalb des Exekutiv-Komitees der WKF wurden auf den Kanaren die bisherigen Positionen neu vergeben. Weigert war von 1990 bis 2005 Präsident des Sächsischen Karate Bundes, leitet den deutschen Spitzenfachverband seit 2012 als Präsident. Als Mitglied des WKF-Exekutiv-Komitees setzte er sich international vor allem für Sportler mit Behinderungen ein. Als Vizepräsident ist er nun auch für den Aufgabenbereich Parakarate und Paralympische Spiele zuständig. Weigert nimmt so die bisher höchste Position eines Deutschen Vertreters in der World Karate Federation ein.