Die 25. sächsische Sportlerumfrage wird erneut gemeinsam vom LSB und dem Sächsischen Sportjournalisten-Verein präsentiert. Mit ihrem Votum haben die Sportexperten der sächsischen Medien in den vergangenen Wochen über die Nominierung der Kandidaten in den drei Umfragekategorien entschieden. Von den Umfragesiegern des Vorjahres hat nur Kombinierer Eric Frenzel die Möglichkeit, seinen Titel zu verteidigen. Turnerin Sophie Scheder setzte 2017 verletzungsbedingt aus, während den Fußballern von Dynamo Dresden diesmal nicht der Sprung unter die Top Ten der sächsischen Mannschaften gelang.

Bei den Herren stehen unter anderem fünf Weltmeister, darunter die zweifachen Weltmeister Tom Liebscher (Kanu-Rennsport) und Eric Frenzel (Nordische Kombination), und zwei Europameister zur Wahl. Vier der zehn Nominierten kommen aus den Wintersportarten. In der Damenwertung hat es hingegen keine Wintersportlerin in die Publikumsumfrage geschafft. Hier dominiert das Element Wasser – mit drei Rennkanutinnen, zwei Wasserspringerinnen und je einer Ruderin und Slalomkanutin. Hinzu kommen zwei Leichtathletinnen und die Turnweltmeisterin Pauline Schäfer. Ein Novum gelang Wasserspringerin Tina Punzel. Sie steht gleich zwei Mal zur Wahl – in der Kategorie Sportlerin und als Teil einer Mannschaft mit ihrer Synchronpartnerin Friederike Freyer. Die weiteren nominierten Mannschaften bestachen in der abgelaufenen Saison durch internationale Erfolge, wie die Bobteams Friedrich und Walther sowie die Sportakrobaten Sebastian/Kraft oder erzielten gute Platzierungen in ihren Bundesligen. Zu nennen wären hier unter anderem die Deutschen Goalballmeister BFV Ascota Chemnitz oder die Fußball-Vizemeister von RB Leipzig.

Sportfans können wählen und gewinnen

Die Entscheidung liegt nun in den Händen des Sportpublikums. Bis zum 20. Dezember 2017 kann jeder abstimmen – im Internet auf den Seiten des Landessportbundes Sachsen unter www.sport-fuer-sachsen.de sowie mit den gewohnten Stimmkarten, die in der LSB-Geschäftsstelle, bei den regionalen Kreis- und Stadtsportbünden sowie auch in allen teilnehmenden sächsischen Sparkassenfilialen erhältlich sind. Unter allen Umfrageteilnehmern werden dreimal entspannende Wellness-Wochen für je zwei Personen im Acamed Resort (Nienburg/Saale) im Wert von insgesamt 5.000 Euro verlost.

Krönung von Siegern und Gewinnern in Dresden

Die Gewinner der Umfragepreise werden am 6. Januar auf der Sächsischen Sportgala 2018 in Dresden gezogen – von den dann gerade gekürten Sportlern des Jahres 2017, die auf der Gala ihre Sächsischen Sportkronen erhalten. Die Gala als gesellschaftlicher Höhepunkt des sächsischen Sports findet wie gewohnt im Internationalen Congress Center Dresden statt. Die Umfrage nach Sachsens Sportlern des Jahres 2017 wird unterstützt durch die Sparkassen in Sachsen, das Skoda Auto-Center Weber, die IKK classic, den Lichtenauer Mineralquellen, das Acamed Resort und das MDR-Landesfunkhaus Sachsen.

Die nominierten Kandidaten

Abgestimmt haben die Mitglieder des Sächsischen Sportjournalisten-Vereins und weitere Fachjournalisten in den Sportredaktionen der sächsischen Medien. Die ersten Zehn jeder Kategorie sind für die Publikumsumfrage nominiert. Das Resultat der Vorauswahl geht zur Hälfte in das Umfrageergebnis ein.

Sportlerin des Jahres 2017 - in alphabetischer Reihenfolge:

  • Tina Dietze (SG LVB Leipzig, Kanu-Rennsport) 
  • Melanie Gebhardt (SC DHfK Leipzig, Kanu-Rennsport) 
  • Kristin Gierisch (LAC "Erdgas" Chemnitz, Leichtathletik) 
  • Rebekka Haase (LV 90 Erzgebirge, Leichtathletik) 
  • Andrea Herzog (Leipziger KC, Kanu-Slalom) 
  • Steffi Kriegerstein (KC Dresden, Kanu-Rennsport) 
  • Tina Punzel (Dresdner SC 1898, Wasserspringen) 
  • Pauline Schäfer (TuS 1861 Chemnitz-Altendorf, Kunstturnen) 
  • Louisa Stawczynski (Wasserspringen, Dresdner SC 1898) 
  • Annekatrin Thiele (SC DHfK Leipzig, Rudern)

 

Sportler des Jahres 2017 - in alphabetischer Reihenfolge:

  • Joachim Eilers (Chemnitzer PSV, Radsport) 
  • Eric Frenzel (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal, Nordische Kombination) 
  • Nico Ihle (Chemnitzer SG, Eisschnelllauf) 
  • Axel Jungk (BSC Sachsen Oberbärenburg, Skeleton) 
  • Björn Kircheisen (WSV Johanngeorgenstadt, Nordische Kombination) 
  • Sascha Klein (Dresdner SC 1898, Wasserspringen) 
  • Peter Kretschmer (SC DHfK Leipzig, Kanu-Rennsport) 
  • Tom Liebscher (KC Dresden, Kanu-Rennsport) 
  • Max Poschart (TC Nemo Plauen, Tauchsport) 
  • Martin Schulz (BV Leipzig, Paratriathlon)

 

Mannschaft des Jahres 2017 - in alphabetischer Reihenfolge:

  • BFV Ascota Chemnitz (Goalball, Herren) 
  • Dresdner SC 1898 (Volleyball, Damen) 
  • Team Francesco Friedrich (BSC Sachsen Oberbärenburg, Bob) 
  • Judoclub Leipzig (Turnen, Herren) 
  • Tina Punzel/Friederike Freyer (Dresdner SC 1898/SC DHfK Leipzig, Wasserspringen) 
  • RB Leipzig (Fußball, Herren) 
  • SC DHfK Leipzig (Handball, Herren) 
  • Tim Sebastian/Michail Kraft (Dresdner SC 1898/SC Riesa, Sportakrobatik) 
  • TuS Chemnitz-Altendorf (Kunstturnen, Damen) 
  • Team Nico Walther (BSC Sachsen Oberbärenburg, Bob)

Hier geht's zur Abstimmung "Sportler des Jahres 2017"
Alle Sportler des Jahres seit 1993