Kinderschutz ist eine zentrale Aufgabe unserer Gesellschaft und Sportvereine sind Teil davon. Um die Präventionsarbeit zum Kinderschutz im Sport weiter voranzubringen, wurde das Projekt „Starke Kinder im Sport! Training mit Verantwortung“ in Kooperation mit dem Deutschen Kinderschutzbund Landesverband Sachsen entwickelt und ausgebaut. Mit der Ausbildung zur Multiplikatorin bzw. zum Multiplikator für den Kinderschutz im Sport können interessierte Personen aus Vereinen, Fachverbänden und Kreis- oder Stadtsportbünden sich ein grundlegendes Wissen zum Thema Kinderschutz aneignen, um dann in den eigenen Strukturen zum Beispiel als Ansprechperson für den Kinderschutz tätig zu sein.

Die Ausbildung kann auch genutzt werden, um die eigenen Kompetenzen zu erweitern und anschließend als Referentin oder Referent zum Thema "Kinderschutz im Sport" tätig zu sein, um regionale Fortbildungen anzubieten. In der Ausbildung lernen die Teilnehmenden Grundlagen zum Kindeswohl und zu Kindeswohlgefährdungen, Haft- und Aufsichtspflicht, Handlungsmöglichkeiten im Fall einer vermuteten Kindeswohlgefährdung und Methodenkompetenzen zur Vermittlung der Inhalte. Die Ausbildung wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Termin:
Freitag, der 10. Mai (16:00 Uhr) bis Sonntag, 12. Mai 2019 (ca. 16:00 Uhr)
Ort:
Seminarfabrik Nossen
Schützenstraße 32
01683 Nossen
Kosten:
Die Teilnahmegebühr beträgt 110,00 € pro Person, inkl. Unterkunft und Verpflegung.
Zielgruppe:
hauptberuf- und nebenberufliche sowie ehrenamtliche Mitarbeiter/innen im Kinder- und Jugendbereich des Sports, z.B. Jugendwarte, Vorstandsmitglieder, Übungsleiter/innen und Trainer/innen der Sportvereine, Fachverbände und Kreis- oder Stadtsportbünde.
Anmeldung:
Anmeldungen bitte über das Bildungsportal des LSB (als Suchbegriff „Kinderschutz“ eintragen)

 Für weitere Informationen und Rückfragen wenden Sie sich bitte an Hannes Günther unter 0341-2163184.