Aktuelle Projekte in der Kinder- und Jugendarbeit im Sport

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) möchte mit dem Förderprogramm „Kultur macht stark. Bildung für Bündnisse“ in Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Akteuren aus dem Kultur- Theater-, Bildungsbereich und dem Sport außerschulische Bildungsmaßnahmen anregen, um bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche (im Alter bis 18 Jahren) in ihrer Entwicklung zu unterstützen. Die Deutsche Sportjugend ist einer von 25 deutschen Verbänden, die mit ihren thematischen Schwerpunkten Bündnisse vor Ort fördern.

Das Projekt bietet insbesondere auch für Sportvereine eine tolle Unterstützung. Informationen zu den Inhalten finden sich auf den Seiten der Deutschen Sportjugend

Die Sportjugend Sachsen (SJS) setzt sich federführend im Landessportbund Sachsen (LSB) für den Kinderschutz im Sport ein. Mit dem Projekt "Starke Kinder im Sport! Training mit Verantwortung" hat sie ein funktionierendes Sensibilisierungssystem im sächsischen Sport in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Kinderschutzbund Landesverband Sachsen aufgebaut.

Welche Möglichkeiten im Rahmen des Projekts für Vereine bestehen, sind auf der Projektseite nachzulesen.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ruft alle Sportvereine in Deutschland dazu auf, sich für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol im Vereinsleben einzusetzen. Dafür stehen kostenlose Aktionsboxen zur Verfügung.

Im April 2016 haben sich erstmals die fünf großen deutschen Sportverbände DOSB, DFB, DTB, DHB und DJK mit der BZgA zu einem breiten Aktionsbündnis „Alkoholfrei Sport genießen“ zusammengeschlossen. Gemeinsam wollen sie noch mehr Sportvereine zur Teilnahme an der Aktion „Alkoholfrei Sport genießen“ motivieren, und sie zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol in ihrem Verein aufrufen. Alle Sportvereine in Deutschland können sich an der Aktion beteiligen. Vereine machen mit, indem sie eine Sportveranstaltung, ein Turnier oder ein ganzes Wochenende im Verein für „alkoholfrei“ erklären und rund um die Sportveranstaltungen auf den Konsum von Alkohol verzichten.

„Alkoholfrei Sport genießen“ kann sowohl auf dem Sportplatz als auch bei Hallenveranstaltungen durchgeführt werden. In der Aktionsbox finden sich zum Beispiel ein Werbebanner, Informationsmaterialien, das aktuelle Jugendschutzgesetz als Poster, Cocktail-Shaker, Rezepthefte für alkoholfreie Cocktails und T-Shirts wieder.

Das Serviceteam „Alkoholfrei Sport genießen“ gibt gern Tipps für eine erfolgreiche Veranstaltung. Bestellen Sie jetzt Ihre kostenlose Aktionsbox telefonisch unter 06173 / 78 31 97 oder über die Website der Aktion. Aber auch das Video erklärt ganz schnell, was dahinter steckt und wie man schnell an die Aktionsbox kommt.

Mitmachen lohnt sich!