Finde Deinen Verein
LSB-Jugendorganisation wählt neuen Vorstand

Dietmar Görsch als Vorsitzender der Sportjugend wiedergewählt

Die Sportjugend Sachsen (SJS), Jugendorganisation des Landessportbundes Sachsen (LSB), hat auf ihrer jährlichen Vollversammlung am Samstag im Deutschen Brennstoffinstitut in Freiberg unter anderem auch einen neuen Vorstand für die kommenden vier Jahre gewählt.

Vorstand-SJS Vorstand SJS: v.l.n.r. Steffen Buschmann, Lars Klewe, Carolin Aepfler, Robert Arendt, Dietmar Görsch, Marie Fröbe, Saskia Buchwald, André Zschocke und Steffen Richter (es fehlen: Janine Stock und Paul Werner)Foto: Thomas Buchmann (E-Mail ) Knapp 90 Delegierte und Gäste sind zum Sportjugendtag nach Freiberg gekommen. Alle Anwesenden erlebten eine interessante und kurzweilige Vollversammlung. Unter den Ehrengästen begrüßte Dietmar Görsch, alter und neuer Vorsitzender der SJS, vor allem Barbara Klepsch (Sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz), Ulrich Franzen (Präsident des LSB), Jan Holze (Vorsitzender der Deutschen Sportjugend), Verena Meiwald (MdL), Petra Zais (MdL), Matthias Damm (Landrat Mittelsachsen), Jörg Höllmüller (2. Beigeordneter des Landkreises Mittelsachsen), Volker Dietzmann (Präsident des Kreissportbundes Mittelsachsen) sowie Constanze Reuter (Vertreterin der Stadt Freiberg) und Erich Fritz (Geschäftsführer des Brennstoffinstituts).

„Die Sportjugend Sachsen hat in Zusammenarbeit mit dem LSB, ihren Mitgliedsorganisationen und Partnern in den vergangenen vier Jahren eine hervorragende Entwicklung genommen und sich für die Jugendarbeit im Sport in Sachsen stark gemacht und engagiert in Szene gesetzt. Dafür gilt allen Engagierten mein herzlicher Dank“, fasst Dietmar Görsch zusammen. „Mit unserem Einsatz für Engagemententwicklung, Jugendpolitik, Bildung, die Freiwilligendienste im Sport, internationale Jugendarbeit und Kinderschutz leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Team- und Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen. Das verdeutlicht unser engagiertes Agieren auf dem Gebiet der Kinder‐ und Jugendhilfe im Freistaat Sachsen“, so Görsch.

Plenum-2  Staatsministerin Klepsch lobt SportjugendarbeitFoto: Thomas Buchmann (E-Mail ) Für den Freistaat Sachsen überbrachte Staatsministerin Barbara Klepsch ihre besten Wünsche für eine weiterhin vielseitige Entwicklung der Jugendarbeit im Sport. Ulrich Franzen sowie Jan Holze lobten das Engagement der SJS und bestärkten ihre bedeutsame Rolle insbesondere im Rahmen der Ehrenamts- und Engagemententwicklung im Sport. Matthias Damm unterstrich die Rolle der Jugendarbeit im Sport aus kommunaler Sicht und sieht in dem Kreissportbund und der Sportjugend die richtigen und zuverlässigen Partner.

Ehrung-TSV-Dittersbach  TSV Dittersbach erhält Qualitätssiegel „Verein vorbildlicher Jugendarbeit 2017“Foto: Thomas Buchmann (E-Mail ) Traditionsgemäß wird zu jedem Sportjugendtag einem Sportverein eine Bühne geboten, um sich sportlich zu präsentieren. Dieses Jahr nutze der TSV Dittersbach mit seiner Tanzgruppe "Scorpies" diese Möglichkeit, um sich tänzerisch in Szene zu setzen. Die engagierten Kinder und Jugendlichen um Übungsleiterin Monique Brunn zeigten einen dynamischen Auftritt vorm Sportjugendtag. In diesem Zusammenhang stellte die SJS dem Sportjugendtag ihre überarbeiteten Ehrungsformate zur Stärkung einer Anerkennungskultur für junges Ehrenamt im Sport vor und übergab vor Ort erstmalig diese Auszeichnungen. Gemeinsam mit Staatsministerin Klepsch und dsj-Vorsitzendem Holze zeichnete André Zschocke den TSV Dittersbach mit dem SJS-Qualitätssiegel „Verein vorbildlicher Jugendarbeit“ für das Jahr 2017 aus und bedankte sich herzlich bei der engagierten Tanzgruppe.

Ehrung-Tim-D  Tim Döke wird mit der Engagementgabe in Gold der SJS ausgezeichnet, Barbara Klepsch, Dietmar Görsch und Ulrich Franzen gratulierenFoto: Thomas Buchmann (E-Mail ) Für sein jahrelanges und vorbildhaftes Engagement in der Jugendarbeit im Sport in Sachsen ehrte Vorstandsmitglied Steffen Buschmann gemeinsam mit Barbara Klepsch, Ulrich Franzen und Dietmar Görsch den Vorsitzenden der Sportjugend im Landkreis Bautzen, Tim Döke, mit der (neuen) SJS-Engagementgabe in Gold. Döke unterstützt seit 2011 ehrenamtlich den Vorstand der Kreissportjugend im Landkreis Bautzen und übernahm 2015 den Vorsitz. Sein vielseitiges Engagement prägte die Entwicklung der Kreissportjugend in den letzten Jahren. Döke erhielt bereits den Sächsischen Bürgerpreis im Jahr 2015. Herzlichen Glückwunsch!

Im jugendpolitischen Teil am Vormittag blickten die einzelnen Vorstandsmitglieder der SJS unter dem Leitspruch "Sportjugend Sachsen - Gemeinsam wachsen" auf ihre ehrenamtliche Ressortarbeit zurück und verdeutlichten die positive Entwicklung der Sportjugend. Am Motto des Sportjugendtages "Fördern und fordern" orientiert, wurden zudem jugendpolitische Perspektiven als Resümée aufgezeigt, die für eine weitere Entwicklung der Jugendarbeit im Sport in Sachsen durch die Jugenddachorganisation für die kommenden Jahre als zentral und bedeutsam angesehen werden.

Im Resümée wurden folgende Aspekte angesprochen:

  • Projekte zur Engagemententwicklung junger Menschen im Sport (bis zur Vereinsebene) aufbauen
  • Sportjugend Sachsen als überörtlichen Jugendverband stärken
  • Jugendpauschale erhöhen, regionale Strukturen sichern
  • den Bedarfen in den Freiwilligendiensten im Sport (v. a. FSJ) nachkommen
  • „Gesundheit und Bewegung“ als Bildungsziel bei Jugendhilfeplanungen verankern
  • Kinderschutz im Sport als dauerhafte Aufgabe sichern

In den sich anschließenden, kleineren Talkrunden mit Gästen aus Politik und Sport wurde im Sinne der Weiterentwicklung noch einmal intensiver auf das Resümée des Vorstandes geblickt.

Nach dem Mittag ging es für alle Delegierten in die Workshopphase. Dabei sollten zentrale Aspekte der Mitgliedsorganisationen das jugendpolitische Resümée des Vorstandes einerseits erweitern, andererseits für eine Fortschreibung der Sportjugendstrategie für die kommenden Jahre Ideen und Orientierung liefern.

Logo SJ und jE Der Sportjugendtag genehmigte im parlamentarischen Teil einstimmig den Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2016 und gewährte dem SJS-Vorstand für diesen Zeitraum Entlastung. Der Etat für 2017 wurde ebenfalls bestätigt. Außerdem wurde die Jugendordnung der SJS in einigen Aspekten aktuellen Erfordernissen angepasst.

Den Abschluss der Veranstaltung bildeten die Neuwahlen. Für die Amtsperiode von 2017 bis 2021 führt nun folgender, neu gewählter Vorstand die Geschäfte der Sportjugend:

  • Dietmar Görsch (Vorsitzender)
  • Carolin Aepfler (stellv. Vorsitzende)
  • Steffen Buschmann (Vorstandsmitglied)
  • André Zschocke (Vorstandsmitglied)
  • Robert Arendt (Vorstandsmitglied)
  • Saskia Buchwald (Vorstandsmitglied)
  • Lars Klewe (Vorstandsmitglied)
  • Janine Stock (Vorstandsmitglied)
  • Marie Fröbe (Jugendsprecherin)
  • Paul Werner (Jugendsprecher)
  • Steffen Richter (LSB-Geschäftsbereichsleiter Sportentwicklung/Jugend - gesetzt)

Darüber hinaus wurden Grit Baumgarten und Uta Gottschald als Kassenprüferinnen der SJS wiedergewählt.

Mit seinem Schlusswort bedankte sich Dietmar Görsch im Namen des Vorstandes für das entgegengebrachte Vertrauen und für das Interesse und die Unterstützung aller Beteiligten am Sportjugendtag. Er freut sich weiterhin auf eine sehr gute Zusammenarbeit.

Die Sportjugendvertreter der Mitgliedsorganisationen sehen nun dem Landessporttag des LSB am 23. September in Neukieritzsch positiv entgegen, bei dem auch die jeweiligen Jugendorganisationen ihre Stimme für eine starke Position des organisierten Sports in Sachsen abgeben werden.

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.