Finde Deinen Verein
Energie Effizienz Check

Für den energiebewussten Sportverein

Das Projekt Energie Effizienz Check zur energetischen Überprüfung von Vereinssportstätten läuft nur noch bis zum 31. August 2014 über den Landessportbund Sachsen.

Eine Verbesserung beim Klimaschutz in Sportstätten und auf Sportanlagen, die Einsparung von Energie und die Senkung von entstehenden Kosten  sind Gegenstand der Vereinbarung „Energie Effizienz Check in sächsischen Sportstätten (EEC)" zwischen dem Landessportbund Sachsen (LSB) und dem Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL).

Die aktuelle Kampagne will Grundlagen für die Steigerung der Energieeffizienz von Sportstätten schaffen. Damit kann auch ein Beitrag zur Senkung der sportbezogenen Treibhausgasemission geleistet werden. Sie dient auch, neben der nachhaltigen Sportstättenentwicklung, direkt der Verbesserung der Kostenbilanz bei der Betreibung der Sportstätten und der Ressourcenschonung. Partner sind neben den Beratungsbüros das SMUL, die Umweltallianz Sachsen, auch die Sächsische Energieagentur (saena). Unterstützt wird die Kampagne durch die Zuwendung des SMUL, mit deren Hilfe 75 Prozent der Kosten für die Energieberatung gefördert werden können.

Inhalt der Energieberatung

Ein hoher Sanierungsbedarf sowie steigende Energiekosten sind weitere Argumente dafür, mit praxisorientierten Energie Effizienz Checks (EEC) in sächsischen Sportstätten die Verbesserung der Energie- und Kostenbilanz anzuregen.

Wie können die ersten Schritte aussehen? Welche Investitionen sind notwendig? Welche Fördermöglichkeiten gibt es? Welche Bedingungen werden an eine finanzielle Förderung der Maßnahmen gstellt? Sportstättenbetreibern soll mit diesem Projekt die Unsicherheit bei der Beantwortung solcher Fragen genommen werden. Sie sollen in die Lage versetzt werden, die passenden Maßnahmen und Investitionen in Angriff zu nehmen.

Bestandteile der Beratung

Der Inhalt dieser Prüfung der Sportanlagen umfasst eine Zustands- und Maßnahmenbeschreibung der Sportanlage/Sportstätte sowie Anmerkungen und Anwendungen zur Verbesserung des Nutzerverhaltens bis hin zu Möglichkeiten der Finanzierung und Förderung etwaiger Realsierungen von Maßnahmevorschlägen. In einer Übersichtstabelle der relevanten Maßnahmen sind Kostenschätzungen und Amortisationszeiträume angegeben sowie die anteilige Reduzierung der CO2-Emission vermerkt.

Kosten

Die Beratungen sind nicht gebührenfrei und kosten entsprechend einer festgelegten Stufung zwischen

  • 600 € bei geringem Prüfungsbedarf der Sportstätte (kleine Funktionsgebäude, Vereinsheime, Beleuchtungsanlagen einzeln)
  • 800 € bei mittleren Prüfungsbedarf der Sportstätte (Einfach-, Kleinsporthallen, einschl. der Funktionsbereiche, Gymnastik- und Turnräume, Kampfsporthallen, Kraftsport / Fitness), Kegel- u. Bowlinganlagen, Bootshäuser mit Funktionsbereich, Funktionsgebäude auf Sportanlagen einschl. Beleuchtungsanlagen auf Plätzen und
  • 1.000 € bei hohem Prüfungsbedarf der Sportstätte (Zwei- und Dreifachsporthallen,einschl. der Funktionsbereiche, Turnhallen, Spielhallen)

Diese Kosten werden dem Verein durch den Berater in Rechnung gestellt. Nach Vorlage der Originalrechnung und dem Vorliegen des EEC-Berichtes kann der Sportverein zu 75 Prozent unterstützt werden.

Anmeldung

Anmeldungen können formlos per Mail an Stefan Bär  oder per Fax 0341-216 31 85 zum LSB gesendet werden. Dazu kann aber auch das Anmeldeformular (PDF, 126 kB) benutzt werden. Auch eine Übermittlung des Teilnahmewunschs über die Kreisportbünde ist möglich. Die Anmeldungen müssen bis zum 31. Juni 2014 erfolgen.

Auszahlung der Förderung

Die Förderung wird entsprechend der an den LSB (Stefan Bär ) eingereichten beglichenen Rechnung des Energieberaters angewiesen und die Zahlung auf das Vereinskonto vorgenommen. Die geprüfte Rechnung einschließlich des Bankbeleges wird mit entsprechendem Vermerk zurück gesendet.

Kampagnendauer

Die Kampagne einschließlich der Auszahlung der Förderung läuft bis 31. August 2014, vorausgesetzt, die zur Verfügung stehenden Zuwendungsmittel sind bis dahin nicht ausgeschöpft.

Partnerleiste EEC

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.