Nach der Ehrung und einem gemeinsamen Mittagessen können Teilnehmer und Gäste alle Attraktionen des Sonnenlandparks nutzen.

25.732 Sachsen schafften 2016 die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen. Das sind über 2.000 mehr als im Jahr zuvor und ein neuer Spitzenwert für den Freistaat.

Im Schulwettbewerb werden die BIP Kreativitätsgrundschule Chemnitz, die Diesterweg-Grundschule Wurzen, die Grundschulen in Nerchau, Großbothen, Niederlößnitz, Hohburg, die Freie Oberschule Rietschen, die Oberschulen Pausa, „Bergstadt“ Schneeberg, das Gymnasium „Am Sandberg“ Wilkau-Haßlau, das Landau-Gymnasium Weißwasser, das Käthe-Kollwitz-Gymnasium Zwickau, die Schulen zur Lernförderung Burkartshain sowie Borna und die Förderschule „Lichtblick“ Riesa ausgezeichnet.

Im Sportabzeichen-Wettbewerb der Sportvereine gehen die Preise an die Triathlonfreunde Muldenthal, den Colditzer Kanu- und Sportverein, den SV Sportlust Neugersdorf, die TSG Kraftwerk Boxberg-Weißwasser, den TSV Einheit Grimma und die SG Olympia 1896 Leipzig. Außerdem erhalten auch die besten Kreis- und Stadtsportbünde ihre Auszeichnungen.

An der Veranstaltung nehmen neben Vertretern der Schulen und Vereine teil:

  • Angela Geyer, Vizepräsidentin Sportentwicklung/Breitensport des Landessportbundes Sachsen
  • Andreas Schumann, Referatsleiter für Sportpolitik und Sportförderung im Sächsischen Staatsministerium des Innern
  • Dr. Dieter Herz, Referatsleiter Schulartübergreifende Angelegenheiten im Sächsischen Staatsministerium für Kultus
  • Albrecht Veit, Stellvertretender Verbandsgeschäftsführer des Ostdeutschen Sparkassenverbands

Wir möchten Sie bitten, sich zu unserer Disposition und zur Gewährleistung des Zugangs kurz telefonisch oder in einer formlosen Mail bis spätestens 2. Mai an presse@sport-fuer-sachsen.de für die Veranstaltung anzumelden.