Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Geschäftsführer/in (m/w)

zoom Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Geschäftsführer/in für die Rennschlitten- und Bobbahn in Altenberg.

Die Rennschlitten- und Bobbahn Altenberg (RSBB) zählt zu den anspruchsvollsten Kunsteisbahnen der Welt. Sie ist das gesamte Jahr ein Anziehungspunkt für Sportler und Besucher der Wintersportregion. Die Wintersport Altenberg (Osterzgebirge) GmbH betreibt die Rennschlitten und Bobbahn Altenberg. Wesentliche Aufgabe ist die Bereitstellung der Sportstätte für das Training der sächsischen Nachwuchs- und deutschen Spitzensportler im Bob, Skeleton und Rennrodeln, die Pflege und Erhaltung zur Einsatzfähigkeit der technisch komplexen Sondersportstätte, die Organisation und Durchführung von nationalen und internationalen Wettbewerben sowie die Ausrichtung von touristischen Angeboten.

Die BMW IBSF Bob und Skeleton Weltmeisterschaften werden 2020 in Altenberg ausgetragen! Im Februar 2020 werden innerhalb von zwei Wochen sechs WM-Titel vergeben. Das Organisationsteam will den Teilnehmern hochkarätige Wettkämpfe und den Zuschauern ein tolles Rahmenprogramm mit bester Unterhaltung bieten.

Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge als Eigentümer der RSBB errichtet derzeit in Altenberg ein neues Leistungssportzentrum, das im Jahr 2020 in Betrieb gehen soll. Es wird Leistungssportler/innen und Nachwuchsathlet/innen in den Sportarten Bob, Skeleton und Rennrodeln sowie Biathlon und Mountainbike ideale Trainingsbedingungen bieten. Das Leistungssportzentrum befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum Sportgymnasium Altenberg. Planung, Bau und Betrieb erfolgen in enger Abstimmung mit dem Olympiastützpunkt Chemnitz/Dresden (OSP) und den Sportfachverbänden. Der Betrieb des Leistungssportzentrums soll durch die WiA GmbH erfolgen.

 

Ihr Aufgabenfeld:

  • Führung der Geschäfte in Gesamtverantwortung
  • Budgeterstellung, -überwachung und -steuerung
  • Personalverantwortung (Führung, Organisation, Entwicklung, Einsatzplanung)
  • Konzeptionelle Vorbereitung und Durchführung einer reibungslosen Ablauforganistation an der Rennschlitten- und Bobbahn sowie beim Betrieb des Leistungssportzentrums
  • Pflege der engen Zusammenarbeit mit OSP, Sportfachverbänden und lokalen Akteuren des Leistungssports
  • Entwicklung und Umsetzung von Konzepten zur Attraktivitätssteigerung der Sport- und Trainingsstätten, deren Weiterentwicklung und Erhöhung der Kosteneffizienz
  • Planung, Einwerbung und Durchführung von nationalen und internationalen Sportveranstaltungen einschließlich der Ausgestaltung der erforderlichen, projektbezogenen Ablauforganisation
  • Planung und Koordinierung von Marketingstrategien sowie -aktivitäten und Öffentlichkeitsarbeit
  • Weiterentwicklung des Unternehmens unter Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten sowie der Interessen der kommunalen Gesellschafter
  • Pflege der Zusammenarbeit mit den nationalen und internationalen Spitzensportfachverbänden
  • Entwicklung neuer Geschäftsfelder
  • Entwicklung und Umsetzung von Konzepten zur Attraktivitätssteigerung
  • Hauptverantwortliche Planung, Organisation und Durchführung der WM 2020 an der Rennschlitten- und Bobbahn und Koordinierung mit den lokalen Akteuren

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches Studium, idealerweise Sportmanagement oder vergleichbare Ausbildung
  • vorzugsweise Berufserfahrung in der Tourismus- und Sportwirtschaft
  • von Vorteil sind vorhandene Netzwerke im Wintersportbereich
  • sicheres Auftreten im internationalen Kontext, fließende Englischkenntnisse
  • sehr gute analytische Fähigkeiten und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • hohe Belastbarkeit und Flexibilität bezüglich der Bearbeitung vielfältiger Themen
  • ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeit und Führungsstärke im Umgang mit MitarbeiterInnen sowie regionalen, nationalen und internationalen Sportverbänden

Wir bieten Ihnen ein Jahresfestgehalt in Höhe von 55.000 EUR brutto zuzüglich einer leistungsorientierten Vergütung. Ihre aussagefähige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 15.02.2019 an Sindy Trobisch, Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Postfach 100253/54, 01782 Pirna oder per E-Mail.

Für Rückfragen steht Ihnen Sindy Trobisch unter 03501-515 1107 zur Verfügung. Bewerbungs- und Fahrtkosten werden nicht erstattet.