Olympiastützpunkt Sachsen-Anhalt

Bewegungswissenschaftler/in Athletiktrainer/in

zoom Der Olympiastützpunkt Sachsen-Anhalt ist eine Betreuungs- und Serviceeinrichtung für den bundesdeutschen Spitzen- und Nachwuchsleistungssport für die Region. Seine Aufgabe ist es, eine qualitativ hochwertige Betreuung von Kaderathlet/innen im Bereich der Sportmedizin, Leistungsdiagnostik, Trainings- und Bewegungswissenschaft, Sportphysiotherapie, Sportpsychologie, Ernährungswissenschaften sowie der Laufbahnberatung sicherzustellen.

Dafür arbeitet der OSP mit allen leistungssportlich relevanten Strukturen zusammen. Zum 01.01.2020 ist im Nachwuchsleistungssport (Nachwuchssportler/innen - Nk2; ausgewählte Landeskader - Lk) vorbehaltlich der Bereitstellung der entsprechenden Haushaltsmittel die Stelle Bewegungswissenschaftler/in Athletiktrainer/in zu besetzen.

Das Aufgabengebiet beinhaltet sowohl bewegungswissenschaftliche Tätigkeiten als auch unmittelbar praktische Tätigkeiten in der Planung und Durchführung des Athletiktrainings (AT).

Ziel ist die Entwicklung und Sicherung der individuellen physischen Leistungsoptimierung und Verletzungsprophylaxe sowie der Aufbau konditioneller Leistungsvoraussetzungen im langfristigen Leistungsaufbau von Nachwuchssportler/innen unter Einsatz von bewegungswissenschaftlichen Mess-, Optimierungs- und Anwendungsverfahren.

Zum Tätigkeitsfeld „Bewegungswissenschaftler/in“:

  • Konzipierung, Planung, Durchführung und Auswertung leistungsdiagnostischer Maßnahmen in den Bereichen: Schnelligkeit, Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination
  • Einsatz leistungsdiagnostischer Mess-, Objektivierungs- und Auswertungsverfahren (u.a. Contemplas, Opto-Jump, Kistlerkraftmessplatte, FES MMS 2000, Metasoft, Spriroergometrie)
  • Kenntnisse der deskriptiven Statistik und explorativen Datenanalyse (SPSS, STATA, HLM, ORIGIN)
  • Trainingsmethodische Beratung der Trainer/innen sowie Nachwuchsleistungssportler/innen

Zum Tätigkeitsfeld „Athletiktrainer/in“:

  • Trainings- und bewegungswissenschaftlich ausgerichtete Planung und Steuerung des AKT auf der Grundlage von Zielgesprächen mit Trainer/innen und Nachwuchssportler/innen sowie der Auswertung von Trainingsdokumentationen und bewegungswissenschaftlichen Tests
  • Mitarbeit bei der Erstellung von ganzheitlichen Athletikkonzepten zur Umsetzung der Zielstellung
  • Bewegungswissenschaftlich ausgerichtete Erstellung von individuellen und Gruppen-AKT Plänen auf der Grundlage von Rahmentrainingsplänen und Zielgesprächen
  • Schulungen und Beratungen von Trainer/innen zu verschiedenen Fragen des AKT im Sinne der Steigerung der Trainingsqualität
  • Abstimmung mit Trainingswissenschaftlern des OSP und den Verbänden zu aktuellen Anforderungen und Konzepten
  • Mitarbeit bei der Durchführung von Trainingsanalysen (Monitoring) sowie der Dokumentationen und Datenbankpflege

Ihr Profil:

Neben überdurchschnittlich flexibler Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit erwarten wir von Ihnen:

  • einen für die Tätigkeit qualifizierten sportwissenschaftlichen Hochschulabschluss (Diplom, Master) sowie pädagogische Grundkenntnisse
  • sportartübergreifende fachliche und bewegungswissenschaftliche Kompetenz mit umfangreichen Erfahrungen im Nachwuchsleistungssport in den vom OSP Sachsen-Anhalt betreuten Sportarten sowie Kenntnisse der Rahmentrainingspläne
  • überdurchschnittliche Kenntnisse in den Bereichen Funktionelle Anatomie und der Biomechanik sowie Regenerationsmanagement und Präventionstraining
  • grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten zur Erstellung athletischer Anforderungsprofile im Nachwuchsleistungssport
  • kommunikativer Arbeitsstil mit hoher Team- und Integrationsfähigkeit
  • ausgereifte konzeptionelle- und Problemlösungskompetenz, Konfliktfähigkeit sowie Verantwortungs- und Führungstätigkeit
  • Fähigkeit und Bereitschaft zur zukunftsorientierten Entwicklungsarbeit 
  • Technische Affinität (Schwerpunktsetzung Videotechnik/ -metrie) sowie Kenntnisse im Umgang mit moderner Informations- und Kommunikationstechnik
  • Fahrerlaubnis Klasse C

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden (nicht normierte Arbeitszeit). Entsprechend den persönlichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung gemäß den Regelungen des TVöD. Der Arbeitsort ist Sachsen-Anhalt. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.

Wenn Sie an dieser verantwortungsvollen Tätigkeit interessiert sind, richten Sie bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen, die auf Wunsch vertraulich behandelt werden, bis zum 30.09.2019 an den

Trägerverein des Olympiastützpunktes Sachsen-Anhalt
Leiter des Olympiastützpunktes Sachsen-Anhalt
Herrn Helmut Kurrat
Friedrich-Ebert-Straße 68
39114 Magdeburg