Delegiertensystem: an wen gehen die Einladung und die Antragsunterlagen?

In vielen Mehrspartenvereinen und Verbänden wurde das Delegiertensystem eingeführt und damit die direkte Beteiligung der Mitglieder an der Willensbildung im Verein und damit auch die Mitgliederversammlung (§ 32 Abs. 1 S. 1 BGB…Versammlung der Mitglieder…) durch Satzungsregelung abgeschafft, was grundsätzlich zulässig ist (§ 40 S. 1 BGB). weiterlesen

Die blockierte Satzungsänderung

Satzungen müssen grundsätzlich veränderbar sein. Ein Verein muss laufend die Möglichkeit haben, auf Änderungen, externe und interne Entwicklungen und ggf. gesetzliche Neuerungen zu reagieren und seine Satzung ändern oder anpassen zu können. weiterlesen

Zwangsgeld bei nicht eingetragener Vorstandsänderung

Nach § 67 Abs. 1 S. 1 BGB muss jede Änderung des Vorstands nach § 26 BGB vom Vorstand zur Eintragung beim zuständigen Registergericht angemeldet werden. Eine Frist sieht das Gesetz nicht vor. Nach § 78 Abs. 1 BGB kann das Amtsgericht die Mitglieder des Vorstands mittels Verhängung eines Zwangsgeldes zur Erfüllung dieser Eintragungspflicht anhalten. weiterlesen

Unklare Satzungsregelung nicht eintragungsfähig

Eine Satzungsregelung, deren Inhalt sich nicht eindeutig ermitteln lässt, ist nicht eintragungsfähig. weiterlesen

Kann ein Mitglied gegen den Vorstand wegen fehlerhafter Geschäftsführung klagen?

Wer ist im Verein wofür zuständig? Wer kontrolliert die Geschäftsführung des Vorstands und wer kann Ansprüche geltend machen? Dies sind zentrale Kernfragen des Vereinsrechts, die immer wieder Anlass zu Streitigkeiten geben, vor allem dann, wenn die Satzung keine klaren Regelungen enthält. weiterlesen

Vereinsausschluss: Satzung muss Gründe und Verfahren regeln

Der Ausschluss eines Mitglieds aus dem Verein ist die schwerwiegendste Sanktion im Vereinsrecht. Aus diesem Grund muss ein Verein darauf achten, dass die Gründe und das Verfahren eines solchen Ausschlussverfahrens in der Satzung umfassend geregelt sind. weiterlesen

26.03.2020

Bundestag beschließt Vereinfachungen im Vereins- und Insolvenzrecht

Der Bundestag hat am Nachmittag des 25. März 2020 einstimmig das „Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht“ (COVInsAG) beschlossen. Alle im Verfahren einhergehenden Änderungs- und Entschließungsanträge wurden dagegen abgelehnt. weiterlesen

20.02.2020

Eintrag ins Transparenzregister für Vereine kostenlos

In den vergangenen Wochen wurden in Sachsen und anderen Bundesländern E-Mails an Sportvereine versendet, in denen eine „Organisation Transparenzregister e.V.“ auf angeblich nicht erfüllte Eintragungspflichten der betroffenen Vereine hinweist. weiterlesen

Vorsicht vor Aufwandsentschädigung

Der Begriff „Aufwandsentschädigung“ spielt bei der Vergütung des Vereinsvorstandes eine zentrale Rolle. Lesen sie hier, worauf es ankommt. weiterlesen

Kann die Vorstandszusammensetzung geändert werden?

Wie kann ein Verein seinen Vorstand verkleinern? Was muss er beachten und wie geht er vor? weiterlesen