Das Durchschnittsalter der Bevölkerung hat sich seit 1990 um fast acht auf jetzt 46,7 Jahre erhöht, bis 2020 wird ein weiterer Anstieg auf 48,8 Jahre prognostiziert. Der Anteil älterer Menschen in der Bevölkerung nimmt absolut und relativ zu. Verändert hat sich aber nicht nur die Altersstruktur, sondern auch das Altersbild, das weniger vom kalendarischen als vom „gefühlten Alter" bestimmt wird. Ältere Menschen sind keine homogene Gruppe, viele von ihnen sind aktiver und mobiler als noch vor wenigen Jahrzehnten.

Jochen A. Meyer

Entwicklung im Landessportbund Sachsen

Die demografische Alterung hat auch Auswirkungen auf die Sportentwicklung in Sachsen. Galt der Sportverein vor nicht allzu langer Zeit noch als Domäne der Jugend, so haben mittlerweile über 4.000 der 4.462 sächsischen Sportvereine Mitglieder, die älter als 50 Jahre sind. 32 Prozent der insgesamt 656.577 Mitglieder im Landessportbund Sachsen sind bereits in diesem Alter –  Tendenz steigend. Von den mehr als 15.000 neuen Vereinsmitgliedern des vergangenen Jahres gehören mehr als 7.000 dem Altersbereich 50+ an.

Dies ist Ausdruck eines gewachsenen Gesundheitsbewusstseins und eines veränderten Lebensstils der älteren Generation, aber auch Ergebnis des stetigen Ausbaus vielfältiger gesundheitsorientierter Sportangebote in den Vereinen. Mit denen kann den unterschiedlichen Sportmotiven Älterer besser entsprochen werden. Darüber hinaus wirken sich aber auch die Gestaltung von sportlichen Höhepunkten für diese Zielgruppe auf Stadt-, Kreis- und Landesebene sowie die Breitensportförderung des Landessportbundes Sachsen positiv aus. Aber: Nahezu jeder zweite Sachse ist bereits 50 Jahre alt, das Potential für die künftige Mitgliederentwicklung bleibt bestehen.

Entwicklung in den Sportarten

Jochen A. Meyer

Auf den Bevölkerungstrend hat sich der Landessportbund Sachsen mit seinen Vereinen, Kreis-/Stadtsportbünden und Landesfachverbänden seit Jahren eingestellt. Neben den Allgemeinen Sportgruppen erscheinen einige Sportarten in vielfacher Hinsicht für Ältere besonders geeignet: Wandern, Kegeln, Gymnastik, Fußball, Walking/Nordic Walking, Schwimmen, Badminton. Gerade für diese besteht die Herausforderung, entsprechende sportartspezifische, altersgerechte Angebote für diese Zielgruppe zu unterbreiten. Dabei ist die Sicherung des Wettkampfbetriebs im Seniorenbereich wichtig, reicht aber für die Gewinnung neuer Vereinsmitglieder nicht aus. Motive für sportliche Betätigung der Mehrheit in der Zielgruppe 50+ beziehen sich durchaus auf sportartspezifische Angebote, allerdings wird Leistungsorientierung zugunsten von Fitness- und Gesundheitsorientierung nachrangig.

Gemeinsam mit den Landesfachverbänden führt der Landessportbund Sachsen im Zweijahresrhythmus Landes-Seniorensportspiele durch. Damit wird ein gesellschaftlicher, sportlicher und geselliger Höhepunkt für aktive Ältere auf Landesebene geschaffen.

Regionale Entwicklung

Die Situation in den Kreis- und Stadtsportbünden (KSB/SSB) stellt sich regional etwas unterschiedlich dar. Besonders viele ältere Menschen konnten im SSB Dresden, im SSB Leipzig und im KSB Landkreis Leipzig für den Vereinssport gewonnen werden. Die Erwartungen an die KSB/SSB gehen weiter dahin, dass an die bisherigen guten Ergebnisse bei der Entwicklung des Sports mit Älteren erfolgreich angeknüpft wird. Eine verstärkte inhaltliche und organisatorische Hilfe beim Ausbau altersgerechter Angebote in einer Vielzahl von Vereinen ist dabei unerlässlich.

Mit der Durchführung von Kreis- und Stadt-Seniorensportwochen mit vielen sportlichen Wettkämpfen, gesundheitsorientierten Mitmachangeboten und anspruchsvollen Rahmenprogrammen präsentieren alle Kreis- und Stadtsportbünde die Vielfalt des Vereinssports einer breiten Öffentlichkeit.

Links zum Sport mit Älteren und für Senioren